zurück
Bau von 2 BigLift Teil 2/3




 
 
 
 
 
Jetzt wird der Schalldämpfer eingepasst.
Da der so verbaut wird, dass er nicht mehr ausgebaut
werden kann.



 
 
 
 
 
Es ging zügig voran. Es macht riesigen Spaß
und mit der Hilfe von Thomas Jaeschke, der die Frästeile
für uns herstellt und hin und wieder beratend zur Seite steht,
kann das Projekt nur gelingen. Am 07. Mai haben wir den
ersten Motor eingepasst und den Schalldämpfer eingebaut.





 
 
 
 
 
Am 28.Juli haben wir die Leitwerke eingesetzt und verleimt.



 
 
 
 
 
Am 07. August haben wir die Tragflächen, die wir nicht in der Spanten Bauweise anfertigen und die uns ebenfalls Thomas angefertigt hat, für die Ruder und Landeklappen vorbereitet.




 
 
 
 
 
Am 01.September haben wir beide Flieger mit ihren Tragflächen verheiratet.
Der Flieger hat zum jetzigen Stand ein Gewicht von 3,745 kg und eine
                                         Spannweite von 2,25 m.



 
 
 
 
 
Die Winglets sind eine Verbesserung des Modells, welches schon so alt ist
und doch von seinem Charme nichts verloren hat.



 
 
 
 
 

An der Vorderseite der Winglets haben wir eine Ecke ausgespart für die Positionslichter.





 
 
 
 
 
Dafür brauchen wir dann Abdeckungen die wir "tiefziehen" müssen.



 
 
 
 
 
 
Nach dem Befestigen der Winglets an den Tragflächen wurden diese schon einmal mit einem Sprühlack gefärbt da diese nicht bebügelt werden können.

 
 
Danke für ansehen und jetzt noch der 3 und letzte Teil :-)

 
 
zurück